Die Behandlungskosten richten sich nach der erbrachten Leistung, die Rechnungsstellung erfolgt nach der Gebührenverordnung für Heilpraktiker (GebüH).
Die Privaten Krankenkassen und private Zusatzversicherungen übernehmen (je nach gewähltem Tarif) in der Regel die Kosten für Behandlungen ganz oder zumindest teilweise. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Kasse.
Von den gesetzlichen Krankenkassen werden die Kosten nicht übernommen. Über die aufkommenden Kosten werden Sie vorab informiert.